Regionalia Verlag GmbH

Vor dem Voigtstor 16

D-53359 Rheinbach


Tel.: 0 22 26 / 8 99 77-24

Fax: 0 22 26 / 8 99 77-25

E-Mail: info@regionalia-verlag.de



 Drucken 

 Bestellen 

 zurück 


Pilgerland Eifel

288 Seiten
Softcover, gebunden
17,3 x 17,3 cm
Durchgehend farbig gedruckt auf hochwertigem, starken Bilderdruckpapier
Lieferbar
ISBN 978-3-95540-109-2

€ 14,95

Weitere Titel



Dr. Walter Töpner
Pilgerland Eifel
Wege und Wallfahrtsorte

Wanderland ist die Eifel in unserer Zeit längst geworden, Land der Pilger war sie schon immer.“ Dies schreibt der Autor in seinem Vorwort. Bedeutende Fernpilgerrouten führen durch die Eifel als bedeutender Wallfahrts-Region. So durchwandern die Jakobspilger deren schöne Landschaft auf ihrem langen Weg nach Frankreich und Spanien. Auch für die Aachener Heiligtumsfahrt und für die Matthias- oder Jodokuspilger gibt es wichtige Berührungspunkte zur Region. Dieses Buch zeigt Ihnen stimmungsvoll die vielen Wege und Ziele, erklärt historische Hintergründe, lässt Sie aber auch an vielen Plätzen verweilen, an Orten der Abgeschiedenheit, „die all das zum Schweigen bringt, was unruhevoll und unausgeglichen ist.“

Auf eine sehr persönliche und zugleich äußerst informative Weise stellt Ihnen dieses umfangreiche Werk die Wege und lokalen Wallfahrtsziele vor. Es geht zudem ein auf die außergewöhnlichen Eifelklöster Maria Laach, Bad Münstereifel, Prüm, Steinfeld, Himmerod, Maria Wald und Echternach. Weit mehr als 150 hochwertige Farbfotografien verführen dazu, sich selbst auf den Weg zu begeben. Mit der Landschaft der Eifel verbinden sich sehr unterschiedliche Eindrücke, die sie zu einem Land der Pilger prägen. Herb¬heit, Schönheit, Weitblick von den Höhen und Aufblick aus den bewaldeten Tälern, all jenes prägt diese eindrucksvolle Region. In so manchem Ort, der verträumt und ver¬gessen an einem Pilgerweg liegt, scheint die Zeit stehen geblieben und die Vergangenheit noch lebendig.

Dr. Walter Töpner, wohnhaft in Wachtberg, schrieb bereits drei Bücher über Jakobswege in Deutschland und Frankreich. Er studierte in Würzburg und war später in verschiedenen Bundesministerien in Bonn tätig. 1988 legte er in sechs Jahresetappen zu Fuß den Weg von Köln nach Santiago de Compostela zurück.